Unser Revier – der Rursee

rursee_Logo_001Der Rursee wurde mit dem Bau der 77,2m Hohen Rurtalsperre in Schwammenauel seit 1939 aufgestaut. Er liegt in der Rur- Eifel (Nordeifel) im Kreisgebiet Aachen. Der Rursee ist voll aufgestaut mit 203,2Mio. m³ (Ober- mit Hauptsee) der volumenmäßig zweitgrößte Stausee Deutschlands. Rurstausee und Rurtalsperre Schwammenauel gehören zum Wasserverband Eifel-Rur. An seine Ufer grenzt u.a. der Nationalpark Eifel. Eingefasst wird der See von folgenden Ortschaften, von denen der Zugang zum Rursee möglich ist: Heimbach, Rurberg, Schmidt-Eschauel, Schwammenauel und Woffelsbach (alphabetisch sortiert).

Für uns Segler bietet sich ein 7,83km² (783ha) großes Segelrevier. Dieses Revier bietet die interessantesten Windkonstellationen. So kann es durchaus auch mal vorkommen, dass man sich beim Raumschotkurs begegnen kann. Dies ist der Lage zwischen den Bergen und Wäldern zu verdanken. Hier ist es an dem Skipper wachsam zu sein und immer ein Auge auf den Wind zu haben.

Man kann fast die Uhr nach stellen – ab ca. 11 Uhr kann der Segeltag beginnen. In der Regel gibt es westliche Winde mit 2- 4 Beaufort. Sehr angenehm ist der Ostwind, dann kann man hervorragend mit achterlichen Wind von der Staumauer bis nach Rurberg segeln.

Luftbild

Luftbild

Kommentare sind geschlossen